• Wabi Sabi by Anne

7x wirkungsvoller als Grippeimpfung!


Kaum zu glauben, jedoch: möchte man möglichst effektiv der winterlichen Grippe entkommen, dann ist Vitamin D das Mittel der Wahl. Denn Vitamin D ist fast 7x effektiver als die Grippeimpfung. [2]

Manchmal hören sich die Ratschläge bezüglich Impfung an wie Propaganda. Vielleicht ist es das auch. Denn: sind die Nebenwirkungen [1] wirklich das Risiko wert?

Nützlicher und nebenwirkungsfrei ist die Einnahme von Vitamin D. Ist dessen Gehalt im Blut sehr tief, ist die Wirkung von Vitamin D ca. zehn mal grösser als diejenige der Grippeimpfung. Ist der Vitamin D Gehalt im Blut in etwa im Normbereich, ist es immer noch gleich wirksam. Und nebenwirkungsfrei. [3]

Anfang 2017 wurde vom British Medical Journal diesbezüglich eine Metaanalyse durchgeführt. Eine Metaanalyse bedeutet, dass alle bisherigen Studien zu einem Thema zusammengefasst werden und aus diesen vielen Studien wird dann ein Schluss gezogen.

Diese BMJ Analyse kam zum Schluss:

Um bei einer Person die Grippe zu unterdrücken müssen bei normalem Blut-Vitamin D Pegel 40 Personen geimpft werden.

Und nur 33 Personen müssen Vitamin D nehmen um denselben Effekt zu erzielen. Sogar: ist das Vitamin D im Blut ungenügend, kann durch Vitamin D bei jeder vierten Person eine Erkältung vermieden werden.

Dazu kommt: Vitamin D ist sehr sicher [5]

(Anmerkung: da die allermeisten Personen zu wenig Vitamin D im Blut haben, ist der Effekt- unterschied dementsprechend hoch).

Zudem: Gemäss einer in Norwegen durchgeführten Studie, gab es in den letzten 110 Jahren dort 20 - 600 (je nach Region) mehr grippebedingteTodesfälle in den Monaten mit wenig Sonne, sprich wenig Vitamin D.

Und somit die Empfehlung: während den Monaten mit wenig Sonne Vitamin D einnehmen.

Erwachsene: 5000 IU (Internationale Einheiten) pro Tag

Kinder: 1000 IU pro Tag [4]

Hintergrund Info:

Unbedingt regelmässig Vitamin D Level im Blut messen lassen.

Die von den Gesundheitsbehörden offiziell angegebe Werte betrachte ich (und auch die meisten Ärzten, die sich damit gründlich auseinandersetzen) als eher zu tief. Meine Empfehlungen

< 50 µg/L = zu tief (in der Schweiz hat man schon ab 30 µg/L genug)

50-70 µg/L = optimal

> 100 µg/L = zu hoch [6]

Quellen:

[1] https://www.revolutionhealth.org/all-you-need-to-know-about-the-flu-shot/

[2] https://www.fxmedicine.com.au/blog-post/vitamin-d-vs-flu-vaccine-there-stand-out-winner

[3] http://chiropraise.com/evidence-proves-vitamin-d-just-effective-flu-shot/

[4] https://www.vitamindcouncil.org/newsletter-influenza-flu-shots-and-vitamin-d/#.W-WuMqdoT-Z

[5] https://www.bmj.com/company/newsroom/vitamin-d-supplements-acute-respiratory-infections/& https://www.bmj.com/content/356/bmj.i6583

[6] https://www.mercola.com/article/vitamin-d-resources.htm

#Impfung #VitaminD #Grippe #Nebenwirkung #Risiko #Metaanalyse

0 Ansichten

anne.haegler(at)bluewin.ch

052 202 05 37

 

Anne Hägler

Langgasse 67

8400 Winterthur

Ernährungsexpertin

Geniesserin

Lebenskünstlerin

  • White Facebook Icon
  • White Twitter Icon
  • White Pinterest Icon
  • White Instagram Icon

© 2017 by Anne Hägler. Proudly created with Wix.com