• Wabi Sabi by Anne

Übergewicht und ungesund sind Synonyme. Oder?


Viele Zeitschriften und Ärzte rechnen immer noch mit Körpergewicht und BMI. In Wahrheit entsprechen diese Werte nicht mehr dem aktuellen Wissen und sind überholt.

Und vor allem: Sie geben keinen zuverlässigen Hinweis auf die Gesundheit einer Person. Denn: fitte Übergewichtige leben generell gesünder als schlanke Unfitte.

Dazu kommt: zentral wichtig ist, WO sich das Fett befindet.

Ist das Fett über den ganzen Körper unter der Haut verteilt, dann ist es weit weniger ungesund, als wenn sich der grösste Teil rund um die Organe im Bauchraum befindet und so einen schönen runden Bauch bildet.

Eine neue Studie weist darauf hin, dass, wo sich das Fett schlussendlich ablagert - und somit Krankheiten wie Diabetes oder Herz-Kreislauf Probleme begünstigt oder eben nicht - genetisch bedingt sein könnte. Dies ist erst eine Mutmassung, könnte aber sein.

So oder so, ausgeliefert sind wir nicht. Wie wir uns ernähren, ob wir uns regelmässig bewegen, entspannen bzw. rauchen oder eben nicht, das können wir selber entscheiden. Und so stimmt auch die immer wieder ausgesprochene Volksweisheit: „es gibt kein gesundes Gewicht, nur gesunde Lebensgewohnheiten„.

Denn es ist tatsächlich so: auch wenn man nicht raucht und schlank ist, führt sesshaftes Leben und schlechte Ernährung zu einer Erhöhung der Herz-Kreislauf-Probleme.

Im englischen Sprachraum gibt es sogar einen Ausdruck für ungesund lebende Schlanke: TOFIs. Steht für aussen dünn, innen fett (Thin Outside, Fat Inside).

Anders gesagt: unser Ziel sollte nicht sein, schlank, sondern gesund zu sein. Tönt irgendwie logisch.

Nicht wenige begründen ihre schlechte Ernährungsweise indem sie ihre schlanke Statur als Argument hervortun. Dass sie dabei innerlich ungesund sind, sieht man natürlich nicht. Der Körperbau ist kein guter Messwert für allgemeines Wohlbefinden. Denn auch dieses Sprichwort stimmt: „man ist was man isst„

Worauf sollte man dann als allererstes achten:

  • Echte, nicht verarbeitete Lebensmittel ohne zugesetzten Zucker konsumieren

  • körperlich aktiv sein und zwar regelmässig

  • sich genügend Schlaf gönnen

  • Stress in Grenzen und unter Kontrolle halten

Falls nicht schon umgesetzt: Startet mit den oben erwähnten Punkten und ihr

Wohlbefinden und Gesundheit werden sich verbessern. Und eine gesunde Körperstruktur wird sich von alleine einstellen, meist gefolgt von einem schlankeren Aussehen.

Einige Quellen:

https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/18220642

https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/18220642

https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/17667865

https://www.dietdoctor.com/not-all-adipose-is-created-equal

https://www.dietdoctor.com/why-healthy-lifestyles-may-be-more-important-than-your-weight

https://theconversation.com/just-because-youre-thin-doesnt-mean-youre-healthy-101185

https://www.sciencedaily.com/releases/2018/11/181102105959.htm

#Übergewicht #schlank #gesund #ungesund #Körpergewicht #BMI #schlankDiabetes #HerzKreislauf #Ernährung #Entspannung #Stress #Rauchen #Schlaf

0 Ansichten

anne.haegler(at)bluewin.ch

052 202 05 37

 

Anne Hägler

Langgasse 67

8400 Winterthur

Ernährungsexpertin

Geniesserin

Lebenskünstlerin

  • White Facebook Icon
  • White Twitter Icon
  • White Pinterest Icon
  • White Instagram Icon

© 2017 by Anne Hägler. Proudly created with Wix.com