• Wabi Sabi by Anne

Wenn ich nur 3 Sachen in meiner Ernährung ändern würde : Welche wären es?

Aktualisiert: 30. Nov 2019



Natürlich gibt es ganz viele Theorien, wie man die Ernährung verbessern könnte. Jedoch: (Fast) allen gemeinsam sind folgende Punkte:


Kein Zucker

Kein weisses Mehl (vor allem keines mit Gluten)

Keine Trans Fette


Im Grunde genommen kann man alle drei unter einem Dach zusammenfassen: keine verarbeiteten Lebensmittel von der Industrie.


Voilà.


Natürlich kann man noch eine ganze Menge zusätzlich optimieren, das Meiste hat jedoch zu tun mit „addieren“. Nicht mit wegnehmen. Mehr Gemüse, mehr kalt gepresste Öle, mehr Nüsse. Und Neues entdecken macht Spass und kurbelt die Kreativität an. Oder?

Und hat nichts zu tun mit Kalorien zählen. Wirklich nicht!


Zum Thema kein Zucker

Als Erstes den weissen Zucker weglassen. In der ersten Phase ist unpasteurisierter Honig oder reiner Birnendicksaft o. k. Für den Übergang.

Auch bitte keine Süssgetränke, versteht sich von selbst.

Die meisten Kuchen gehen auch kaum noch. Ist eigentlich super: weniger und besser tut dem Körper gut! Mache ich auch mit dem Fleisch so.


Zum Thema kein Weissmehl

Interessanterweise fallen ganz automatisch die meisten Erzeugnisse der Lebensmittelindustrie weg. Und auch alle üblichen Kuchen. Das bedeutet nicht, dass Kuchen und Kekse ganz weg sind. Noch saftigere und weichere Süssigkeiten kann man zum Beispiel mit Mandelmehl machen. Diese sind erst noch besser als wenn sie Weizenmehl enthalten. Finde ich. So richtig feucht. Dabei auch den weissen Zucker ersetzen! Zum Beispiel mit Xylit. Oder Steviatropfen. Geht eigentlich easy....


Zum Thema keine Transfette

Jedoch ganz viele gute, kalt gepresste Öle. Habt ihr schon Argan probiert? Oder Olivenöl mit Basilikum? Oder Avokado Öl? Schmeckt sowas von lecker! Gemüse einfach dünsten, oder sogar im Dampfdrucktopf oder Steamer zubereiten, ohne grossen Aufwand, und dann gutes Öl darüber und gutes Salz: Lecker. Man kann auch noch ein bisschen mit Gewürzen experimentieren, was aber oft nicht mehr notwendig ist: die kalt gepressten Öle haben schon so viel Geschmack!

Und schon wieder fallen die Erzeugnisse aus der Retorte weg. Denn dort kann man ja nicht wählen, was reinkommt. Zu Hause können Sie die schlechten Fette und Öle einfach entsorgen (oder damit die Schuhe polieren, grins).

Viel Freude beim Experimentieren!

92 Ansichten

anne.haegler(at)bluewin.ch

052 202 05 37

 

Anne Hägler

Langgasse 67

8400 Winterthur

Ernährungsexpertin

Geniesserin

Lebenskünstlerin

  • White Facebook Icon
  • White Twitter Icon
  • White Pinterest Icon
  • White Instagram Icon

© 2017 by Anne Hägler. Proudly created with Wix.com